Sterbeamme

Mein Alltag als Sterbeamme – Höhen und Tiefen eines ganz normalen Alltags

Die Arbeit als Sterbeamme/Sterbegefährte unterscheidet sich in vielem von Sterbebegleitungen, wie sie in Hospizen stattfinden und ist keineswegs als „Konkurrenzbetrieb“ zu verstehen. Während HospizmitarbeiterInnen in den schweren Zeiten eines akut und konkret werdenden Abschieds unterstützen, liegt die Arbeit einer Sterbeamme/eines Sterbegefährten in der Langezeitbetreuung auch von Menschen, die sich in existentiellen Lebenskrisen befinden.  

Der Vortrag gibt einen Überblick über das Tätigkeitsfeld und die Notwendigkeit der Präsenz von Sterbeammen/Sterbegefährten. Existentielle Lebensfragen bedürfen einer außenstehenden Begleitung, damit ein heilsamer individueller und gesellschaftlicher Weg möglich ist.

Dauer: 1,5 Std. zzgl. Fragenbeantwortung ca. 30 Minuten

Fortbildungspunkte laut Kriterien für beruflich Pflegende werden vergeben ID: 20091329